mobile
Call einen Smart-Buddy.
Werde Profi im Umgang mit digitalen Medien!
Der digitale 7. Sinn ist die innovativste und beste Art zu lernen, wie mit digitalen Medien verantwortungsvoll umzungehen ist.
Warum? Mehr erfahren...
Spielerisch lernen dank KI®-Technologie -
mit einem Chat-Gespräch. -

Lernen fühlt sich an wie Chatten.

Dank der entwickelten KI-Technologie (ChatBots) „sprechen“ die Buddys mit den Anwendern und vermitteln ihr Wissen wie reale Gesprächspartner.

Egal ob als Kumpel, Quizmaster oder Coach.

Jeder Anwender bestimmt individuell, wie schnell er ein Modul absolvieren will.

Die Inhalte zu jedem Modul können dabei beliebig oft wiederholt, wichtige Informationen gespeichert, diffamierende oder beleidigende Fotos oder Seiten sogar gemeldet werden.

Die Inhalte sind dabei stets übersichtlich und in leicht verständlicher Sprache aufbereitet.

Motivation und Lernerfolg leicht gemacht.

Fühlt sich der Anwender gut vorbereitet, wartet am Ende eines jeden Moduls ein kleiner Test. Je nach Ergebnis erwirbt er eine bestimmte Anzahl sogenannter Badges. Ziel sind möglichst viele Badges.

Spielerisch wird er so im Handumdrehen fit im sicheren Umgang mit digitalen Medien.

Dort lernen, wo alles passiert
mit den passenden Features

Lernanreize

Mit der App kann Zeit in Pausen, auf dem Weg zur Schule oder Arbeit clever genutzt werden.

Persönliches Feedback zeigt, wo noch Wissenslücken sind und motiviert zugleich, indem Badges gesammelt und verschiedene Lerneinheiten absolviert werden können.

Checklisten

Die wichtigsten Informationen, Tipps und Tricks auf einen Blick: Die Checklisten helfen, das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren.

Sie können auf jedem Endgerät gespeichert oder ausgedruckt werden: Damit hat man das Basiswissen immer schnell zu Hand.

Warnungen

Das Internet ist ein virtueller Raum, in dem niemand die ins Netz gestellten Inhalte auf seine Richtigkeit überprüft.

Wer fragwürdige, jugendgefährdende oder gar verbotene Seiten öffnen will, erhält deshalb mit der App eine entsprechende Warnung inklusive Erläuterungen, warum die Seite nicht geöffnet werden sollte.

In Kooperation mit

Schnelle Hilfe

Wer in einer akuten Situation Unterstützung braucht, erhält schnell und unbürokratisch Hilfe über den Verein Innocence in Danger.

Sei es, um Fragen zu sexuellem Missbrauch zu klären, regionale Ansprechpartner zu finden oder anonymen und kostenlosen Rat im Fall von Missbrauch privater Daten, Cybermobbing oder anderen sexuellen Übergriffen zu erhalten.

Vielseitig einsetzbar -
Alle Themen in einer App

IDEAL IN DER SCHULE

Motivierend im Unterricht

Die App ist der perfekte Begleiter für den sogenannten Blended-Learning-Ansatz im Klassenzimmer.

Dieses integrierte Lernen ist modern, mobil, individuell und verknüpft die flexiblen Vorteile von elektronischen Lernformen mit klassischem Präsenzunterricht. Der Spaß beim Lernen steigt.

Den digitalen Wandel in der Bildung vorantreiben – das ist auch das Ziel der "Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft" der Bundesregierung.

"Zentral für den Erfolg digitaler Bildung ist die Pädagogik – digitale Technik muss guter Bildung dienen, nicht umgekehrt." (Bundesbildungsministerin Johanna Wanka, 12/2016)

GUT FÜR ELTERN

Einfach weniger Sorgen machen

Digitale Medien wie Facebook oder WhatsApp beeinflussen neben Familie und Freunden immer mehr die Wertvorstellungen und Verhaltensweisen unserer Kinder.

Die Grenzen der Privatsphäre fallen. An den Schulen und selbst in Kindergärten kommen digitale Medien immer häufiger zum Einsatz. Gerade deshalb ist es wichtig, dass Eltern für diese Thematik und ihre möglichen Folgen sensibilisiert sind und ihren Kindern den richtigen Umgang mit Medien vermitteln - richtig meint ein kritisch-reflektierter, sozialverantwortlicher Umgang. Denn das müssen Kinder genauso lernen wie Lesen und Schreiben.

Die App zeigt Eltern, auf welche Informationen es dabei ankommt und gibt Tipps, wie diese vermittelt werden können, ohne die Kinder dabei zu überfordern.

HILFE IM NOTFALL

Mobbing und Sexting keine Chance geben

Das eigene Nacktfoto im Internet - und jeder an der Schule kennt das Bild. Ein Alptraum, der für viele schnell zur bitteren Realität wird. Was aus Verliebtheit oder als Art Mutprobe begann, ist meist nicht mehr rückgängig zu machen. Einmal im Netz, ist es nahezu unmöglich die Fotos wieder zu löschen.

Betroffene solcher sogenannter Sextings leiden massiv darunter. Auch Opfer von Cyber-Mobbing-Attacken, wie Hänseleien oder das Verbreiten von Gerüchten etwa über Facebook, leiden sehr unter den Anfeindungen. Wer diese Form der Cybergewalt bzw. des Cybermissbrauch noch nicht "am eigenen Leib" erfahren hat, kann sich nur vage vorstellen, wie sich Betroffene fühlen müssen.

Im konkreten Notfall stehen sie nicht allein da. Unser Kooperationspartner Innocence in Danger steht mit Rat und Tat Betroffenen zur Seite - kostenlos und wenn gewünscht anonym.

Gut investiert –
Werden Sie Markt- und
Innovationsführer!
Smartphone Smartphone
Gerne stehen wir Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung und konkretisieren gemeinsam mit Ihnen einen möglichen Einsatz der App Der digitalen 7. Sinn für Ihr Unternehmen.

Haben Sie es bemerkt?
Der digitale 7. Sinn ist eine Whitelabel-Lösung auf deren Basis Unternehmen die Chance eröffnet wird, zu konkreten Themen der Digitalisierung (z. B. Online Banking, Online Shopping) eigene ChatBots individualisiert und mit eigenem Logo direkt in der App zu platzieren.
Zeit, dass wir uns vorstellen und Ihr Vertrauen gewinnen!

Sabine Schnölzer

Vor heißen Herdplatten wurden wir durch unsere Eltern gewarnt, heute gibt unsere Generation Kindern Tablet oder Smartphone in die Hand, um selbst etwas Ruhe zu haben. Die realen Risiken werden dabei oft unterschätzt.

Unserer elterliche Verantwortung liegt in dem Schutz unsere Kinder vor diesen neuen Gefahren. Dafür trete ich mit dem digitalen 7. Sinn ein und möchte Sie motivieren, Teil unseres Netzwerkes zu werden.

Thomas Bieth

Als Vater zweier Kinder (6 und 8 Jahre) ist Der digitale 7. Sinn ein Projekt das mir persönlich sehr am Herzen liegt.

Unternehmen begleite ich als Berater und Coach bei der Umsetzung ihrer Strategien im Zusammenhang mit der zunehmenden Digitalisierung der Märkte.

Ehrenamtlich bin ich Vorsitzender der Arbeitsgruppe digitale Medien des Gesamt-Eltern-Beirats der Mannheimer Schulen und stehe somit im engen Austausch mit Eltern und Lehrern.